Die Geschichte der Firma Diener

Die Firma Diener & Rau wurde am 1. Juni 1955 in den Räumlichkeiten am Eichrain 1 in Zürich-Seebach gegründet. Das Inventar bestand aus zwei initiativen und dynamischen Betriebsinhabern, einer Schaublin-Drehbank (ohne Schnellspannfutter und Revolverkopf) sowie aus einer Handbohrmaschine und dem Fussboden, der gleichzeitig als Werkbank diente. Durch genaue, mechanisch saubere und termingerechte Arbeit erwarben wir uns bald einen
grösseren Kundenkreis. Im Frühling 1957 entschlossen wir uns, an die Friesstrasse 19 in Oerlikon umzuziehen. Drei Jahre später erwarben wir in Embrach ein Grundstück und liessen ein Gebäude erstellen. Seit 1961 wurde die Firma von Oskar Diener als Einzelfirma weitergeführt. Eine gute Gesundheit des Inhabers, grosser persönlicher Einsatz und viel Glück bei der Auswahl der Mitarbeiter sowie eine treue Kundschaft ermöglichten eine rasche
Aufwärtsentwicklung der Firma. 1963 konnte der erste Neubau in Embrach realisiert werden. Dieses Gebäude wurde in den nächsten Jahren mehrfach erweitert. Zwischen 1999 und 2001 wurde ein zusätzlicher Neubau errichtet. Aufgrund internationaler Ausrichtung wurde im Jahr 2000 die Oskar Diener AG in Diener AG Precision Machining umbenannt.